Pontiac Firebird & Chevrolet Camaro

ForumF-Body des MonatsF-Power MagazinF-Body Fan Shop

NeuigkeitenNewsletterF-Body F.A.Q.GenerationenLegendsExcitementTechnikDownloadsGästebuchMeetingsWerbepartnerLinksF-Body.at Impressum

Erlebnisbericht eines 1987 Trans Am SE Black&Gold

 

Es war auf dem SCS-Treffen 1999 in Graz, da sah ich zum ersten mal dieses Modell. Ein Trans Am SE  Black - Gold. Ich war zwar schon immer ein Fan von US-Cars aller Modelle, aber seit diesem Zeitpunkt wusste ich, so einer muss es einmal sein!

Wie immer in so einer Lage, das was man sucht findet man einfach nicht. Ganze drei Jahre sollten vergehen ( ich hatte mir in der Zwischenzeit einen Firebird zugelegt ) bis ich meinen Traumwagen fand. Ich hatte zwar schon einen bei einem Händler in Wien gesehen, aber der entsprach nicht ganz meinen Vorstellungen. An einem Wochenende im Dezember 2003 saß ich wie fast immer (Selbstständig) in meiner Firma am Computer und schmökerte in einer Pause so herum und fand auf einmal das:

Ich war begeistert, der Wagen wurde in Kommission über einen Händler in St. Pölten verkauft. Laut Beschreibung war der Trans Am in einem Superzustand mit ...62.000 Original-Kilometer... und schwarzem Interieur!  (zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht das gerade diese Besonderheit diesen Trans Am so einzigartig machen sollte). Im selben Moment schnappte ich mir den Telefonhörer und machte mit dem Besitzer ein Treffen aus. Fünf Tage später fuhr ich dann mit zwei Kumpels nach St. Pölten.

Ist ja auch die genau richtige Zeit ein US–CAR zu kaufen: Dezember - Schnee - Kälte!

Als wir dann bei der Garage angekommen waren und das Tor aufging, war nicht nur ich weg, sondern meine Kumpels (die mich eigentlich ein wenig zurückhalten sollten) ebenfalls. Das ist nicht unbedingt hilfreich wenn man noch am Preis verhandeln will. Im Gespräch stellte sich heraus das der T/A in den letzten zwei Jahren gerade einmal 350km!! gefahren wurde und nun aus persönlichen Gründen verkauft wird. In den fünf Jahren die der T/A in seinem Besitz war wurden einige Sachen erneuert, wie Batterie, Scheibenwischermotor, Starter, Bremsen, Auspuff und Reifen.

Nach gut zwei Stunden Verhandlungen die mich auch noch ein Essen kosteten, konnte ich die „Blauen“ Kennzeichen montieren und mich auf den Weg machen. Es ist schon ein seltsames Gefühl mit seinem Traumwagen, im Winter über 400 km nach Hause zu fahren, wenn man weiß, das Auto wurde in den letzten zwei Jahren nur sehr selten  bewegt! Es ging aber alles glatt und der T/A machte bis zu seinem Bestimmungsort keine Probleme. Zu dem damaligen Zeitpunkt wusste ich nur noch nicht wie selten dieses spezielle Modell war.

Mir war zwar bewusst das es nicht so viele Black - Gold Edition gibt und ich wusste auch das genau dieses Modell nur von Juni 86 bis April 87 gebaut wurde, aber das sie eigentlich nur mit beige Innenausstattung zu ordern waren, wusste ich nicht. Gerade das ist aber die Besonderheit meines Trans Am. Er wurde ab Werk in schwarz ausgestattet. Leider lässt sich nicht mehr feststellen wie viele T/As mit einer schwarzen Innenausstattung verkauft wurden, viele waren es bestimmt nicht, zumindest wird die Zahl auf nur einige wenige geschätzt. Mir ist jedoch bis jetzt kein anderer bekannt.

Motordaten:

Motorart: V8 TPI

Hubraum: 5,0l

Ventilsteuerung: Kettenantrieb

Leistung: 193 PS

Daten zum Fahrzeug:

Bezeichnung: Pontiac Trans Am SE

Farbe Exterieur: Schwarz - Gold

Farbe Interieur: Schwarz

Baujahr: 1987

Laufleistung: 70.000 km

Serienausstattung: Klimaanlage, Servolenkung, Fensterheber, Targa-Dächer, Automatikgetriebe, Space Saver Alufelgen, Tempomat usw.

by Special Order: WS-6 Performance Suspension

 

Autor: Dieter Daempfer

<- zurück