Pontiac Firebird & Chevrolet Camaro

ForumF-Body des MonatsF-Power MagazinF-Body Fan Shop

NeuigkeitenNewsletterF-Body F.A.Q.GenerationenLegendsExcitementTechnikDownloadsGästebuchMeetingsWerbepartnerLinksF-Body.at Impressum

F-POWER ONLINE Magazin

Das F-POWER Magazin startet mit einem Special über das Camaro 2009 Konzept

Am 10. August 2006 gab General Motors nach rund nur 7 Monaten bekannt das der "all new" Chevrolet Camaro 2008 in Produktion geht! General Motors ist äussert positiv über das tolle Feedback überrascht. Wir dürfen gespannt sein wie er in der Serienreife aussehen wird. Eines ist sicher, er wird neue Massstäbe in Technik, Fahrkomfort und Strassenlage bieten.

Alle offizielle Fakten, Daten, Interviews von der GM Presse und darauf weiterführende Spekulationen sind hier karz nach der Präsentation vergangenen Jänner zusammengefasst worden. Wer dachte das General Motors nach dem Ford Mustang 2005 schläft, hat sich zum Glück gewaltig getäuscht. Es gibt den Spruch "Ford macht es vor, GM macht es nach" so wie es seinerzeit mit dem Camaro war. Ob es dieses mal wieder so ist, ist fraglich aber durchaus denkbar! Der Mustang im Retro Design könnte GM wieder wachgerüttelt haben um das zu produzieren was sich weltweit viele Automobil Liebhaber vom Herzen wünschen. Ein Auto mit kompromisslosen Design ohne technische Abstriche! Es wird Zeit das sich Automobilhersteller mit "new age" Designstudios über ihre Schatten hinweg springen und aufregenden Autokult der alten Schule weiterentwickeln. Das Chevrolet Camaro Concept Car kann es wie damals wieder gewaltig!


More Future as Retro, das Camaro Concept Car 2009

GM strikes back! Die Neuigkeit des Jahres 2006! Chevrolet hat an ein Camaro Concept Car gearbeitet und stellte es am 9. Jänner 2006 bei der NAIAS (Detroit Auto Show) vor, das Interesse und die Begeisterung waren sehr gross. Das warten hat sich gelohnt wie die Hoffnung, dass GM auf dem neuen Ford Mustang antworten wird. Rechtzeitig genau ein Jahr vor dem 40 jährigen Geburtstag des Camaros präsentiert Chevrolet seine Antwort. Wenn dieser Prototyp 2009 in Serie geht könnte das alte Rennen wieder in amerikanischer Machart von vorne beginnen. Nach Jahren mutlosen Einheitsbrei vieler andere US Automobil Marken könnte eine neue namhafte Muscle Car Ärea anfangen. Geht es nach dieser Erleuchtung mit dem General Motors Konzern wieder aufwärts, steht dem Firebird der 5. Generation auch nicht mehr viel im Wege so wie es damals war. Also hoffen wir das beste! Zu diesem Firebird der 5. Generation komme ich noch in einem anderen Artikel.


Vorbild das perfekte letzte Modell der 1. Camaro Generation, 1969 Camaro
 

Das Design orientiert stark an dem 69er Camaro, viele klassische Designelemente finden sich hier wieder. Kein Wunder, in den ersten 3 Jahren wurden 699,000 Camaros verkauft. Das zeigt die Ernsthaftigkeit von General Motors, genau nach 40 Jahren seinen Nachfolger wieder in Serie zu produzieren. Als Automobil Hersteller muss man sich wieder etwas trauen um das Auge des Kunden anzusprechen! Der 2009 Camaro ist schön kantig und nicht so plump, wie andere Concept Cars die vor kurzem vorgestellt wurden, siehe das Challenger 2008 Concept. Man darf trotzdem gespannt sein, ein Prototyp ist wie man weiss nicht das fertige Serienmodell. Mit der langen Motorhaube wie es sich für ein US-Car gehört ist der Camaro seinen aktuellen Mitstreiter im Design einen Schritt voraus. Die aggressive viel versprechende Front und die formvollendeten Linien unterstreichen das kraftvolle Gesamtbild des frisch geklonten Chevy T-Rex!



Das erste offizielle Camaro 2009 Concept Foto von 8. Jänner 2006

General Motors warf sich mächtig ins Zeug. Jedes Detail wurde perfektioniert nicht nur optisch! Spaltmasse ist bei diesem Konzept ein Fremdwort. Qualität wird von GM in der nächsten Generation von Autos, noch grösser geschrieben werden, wie es bei der 5. und 6. Generation Corvette der Fall ist. GM sah sich gezwungen die Qualität zu verbessern um die Verkaufszahlen im Ausland, besonders in Europa und Japan zu verbessern. Der Camaro könnte daher ziemlich sicher nach Europa kommen, erst Recht wenn der Mustang hierzulande der Renner wird. Wettbewerb ist der Treibstoff für amerikanische Autokonzerne.



Erste Skizzen (2005) vom Entwurf Designer Sangyup Lee

Tja, die Preise werden vermutlich generell leicht ansteigen. Nichtzuletzt um das Qualitätsimage zu unterstreichen. Dennoch wird man in USA immer viel Auto um wenig Geld bekommen. Ich denke falls der Camaro in Serie gehen wird, als V8 Basismodell deutlich unter 28,000 US Dollar bleibt. Jung und Alt ist jetzt schon von dem neuen Camaro überzeugt und das mit Recht.

Die Entwicklung dieses Konzepts kostete General Motors an die 15,000,000 US Dollar und dauerte ungefähr 10 Monate lang. Unmissverständlich wurde der neue Camaro aggressiv gestylt und bekam einen betonten "Streefighter" Look verpasst. Damit man ihm auch auf grosser Entfernung als den neuen Camaro erkennt, um auf der Strasse für grosses Aufsehen zu sorgen, so Tom Peters verantwortlicher Designer bei GM.


Zuerst wird am Ton Modell geschliffen dann kommt die entwickelte Endform auf den Rahmen

Die Camaro Designer schauten nicht auf andere Autos sondern blickten rauf zum (amerikanischen) Himmel! Laut Tom Peters, orientierten sie sich an das High-Tech Kampfflugzeug YF-22 "Raptor" und gaben der Front, den auf Beute fokussierten Blick eines Adlers, wie man gut erkennen kann. Allerdings war dieser "Adlerblick" bis jetzt immer auf Firebirds zu finden. Was würden GM Designer jetzt bei einen neuen Firebird Modell nehmen?



Auch der Innenraum benötigt eine lange Entwicklungszeit

Er sieht nicht nur kräftig aus, er wird es auch werden. Laut den offiziellen Daten wird der aktuelle LS2 6.0 Liter Aluminium Motor mit voraussichtlich 400 PS verbaut werden. Zumindest findet sich der LS2 schon unter der Haube dieses Konzepts. Wird Chevrolet 2009 eine schwächere Basisversion mit V6 (4,0 Liter) Motor anbieten oder dafür den altbewährten 5,7l V8 einsetzen? Lassen wir uns überraschen! Wenn ein V6 verbaut wird, kann man annehmen das es stärkste V6 sein der jemals beim Camaro verbaut wurde und an die 230 PS leisten wird. Wird dieses Performance Paket noch mit T-Tops ausgeliefert werden?


Foto vom Designprozess, ungefähr mittlerer Entwicklungsstatus

Beim Prototyp sieht man keine T-Tops aber wann sah man schon T-Tops auf einem Prototypen. Vielleicht bekommt dieser Camaro auch ein einzelnes Targa Dach wie die Corvette. Genau so gut könnte es sein, das die Z/28 Version diesesmal als geschlossenes Coupe und als stärkeres Modell mit 7.0 Liter LS7 Motor angeboten wird. Natürlich wie es immer beim Camaro ist, mit einem schwächeren Motor also mit 450 statt 500 PS als in der aktuellen Z/06 Corvette. Reine Spekulation.


Eine Skizze wie die Z/28 Version aussehen könnte, stets mit legendären Streifen
 

Eines ist schon offiziell der Standard LS2 V8 wird beim Camaro 2009 mit so genannten "Active Fuel Management" kurz Zylinderabschaltung versehen sein. Bei der aktuellen Corvette C6 wurde darauf verzichtet, weil es nach offizieller Begründung den Klang eines V8 Sportwagen nicht entsprechen würde. Mal sehen ob GM mit dieser Benzinspar-Technologie beim Camaro bleibt. Laut GM Presse braucht der Camaro dann nur 7,8 Liter auf 100km Landstrasse.  Egal wieviele Zylinder man gerade brauchen wird, das Doppelrohrauspuff System (pro Rohr ein Endtopf) bzw. "Crossflow Muffler" wird einen statten Sound erzeugen. Ein grösserer Katalysator wird für einen optimalen Durchfluss für beide Auspuffrohre sorgen.

Das Fahrwerk des neuen Camaro muss sich auch nicht verstecken und ist vielen Mitstreitern überlegen. Es trägt den Codenamen CZ6 (vermutlich Zeta Architektur) und besitzt an allen vier Rädern eine Einzelradaufhängung mit hinterer Raumlenkerachse. Die Reduktion der sogenannten "ungefederten Massen" erhöht dabei den Fahrkomfort und die Fahrsicherheit. Die verbaute McPherson Vorderachse ist kostengünstig und leicht. Sie ermöglicht eine gute Abstützung in Kurven durch negativen Sturz beim Einfedern aber belastet den Aufbau meist mehr als den Rahmen. Die Gasdruck-Stossdämpfer ergeben mit der progressiven Federung die perfekte Abrundung des Fahrwerks. Die Amerikaner betonen die Sportlichkeit bei diesem Camaro Concept Car erst recht mit der T65 6-Gang Getriebe für die Kraftübertragung. Für Europäer die in diesem Camaro nur ein Auto zum cruisen sehen wird auch ein 4-Gang Automatikgetriebe zur Auswahl stehen. Zum Stillstand kommt dieses Gefährt mit einer Hochleistungsbremsanlage einschliesslich 14 Zoll Scheibenbremsen je vier Bremskolben. Für den Kontakt zwischen Auto und Strasse sorgen Aluminium Felgen, vorne 21" mit 275er und hinten 22" mit 305er Bereifung. Hoffen wir das solche Dimensionen bis 2009 bei besseren Sportwagen der Trend sind und das die Zeit dafür reif ist. Damit Chevrolet mit kleineren Rädern den Konzeptentwurf nicht zu sehr einschränken muss. Die Begeisterung muss von vielen gross sein und bis 2007 anhalten um diesen High-Performance Camaro schon Mitte 2008 erwerben zu können.


Der zeitlose Spirit des Camaro

Kommen wir zum Innenraum in dem nicht einmal mit Leder am Armaturenbrett gespart wurde. Hätte Chevrolet den Camaro erst 2009 erfunden dann würde er von innen wahrscheinlich genau so aussehen. Den Eindruck hat man zumindest wenn man den Innenraum das erste mal sieht. Besser könnte er nicht mehr aussehen denn auch hier spiegelt sich das zeitlose Spirit von der ersten Generation des Camaros wieder und schafft eine berauschende Atmosphäre.


Der Innenraum ergibt mit den klassischen Instrumenten ein Ganzes

Obwohl das Konzept länger wirkt, ist der Camaro im Vergleich zur vierten Generation in der Länge geschrumpft und in der Breite gewachsen. Beim Heck verdeutlicht Chevrolet ihren Slogan "Closest thing to a corvette" ebenfalls wie damals. Auch hier liessen sich die Designer von der aktuellen Corvette C6 inspirieren. Zum Glück findet sich anders als bei der Corvette C6 das Markenzeichen in der Mitte.




Abmessungen:

Radstand: 2806 mm
Länge: 4730 mm
Breite: 2022 mm
Höhe: 1344 mm
Spurbreite vorne: 1620 mm
Spurbreite hinten: 1607 mm

Photo Copyright
by Doug Harden

Zu guter letzt gewann das Camaro Concept Car den "Best Concept Implementation Award of North American International Auto Show in Detroit" Herzlichen Glückwunsch, ihr habt eure "Camaro Bombe" zum zweiten mal gezündet! Legends never die!


Das Camaro Concept Car bei der Detroit Autoshow (NAIAS) am 9. Jänner 2006
 

"Please GM build this car !!"


GM Pressef
oto vom Designprozess

Den originalen GM-Presse Bericht (in deutsch) gibt es hier als PDF zum downloaden

Autor: Andreas S. - Webmaster