Pontiac Firebird & Chevrolet Camaro

ForumF-Body des MonatsF-Power MagazinF-Body Fan Shop

NeuigkeitenNewsletterF-Body F.A.Q.GenerationenLegendsExcitementTechnikDownloadsGästebuchMeetingsWerbepartnerLinksF-Body.at Impressum

Auspuff Know-How für V6 und V8

Corsa Auspuffanlage
Der Camaro und der Firebird teilen sich bei der selben Motorisierung auch das selbe Auspuffsystem. Der einzige Unterschied findet sich beim Zwischenrohr. Das Zwischenrohr verbindet den Katalysator mit dem Endtopf. Beim V6 ist der Durchmesser des Zwischenrohres 2 1/4" Zoll (5.715 cm) und beim V8 beträgt der Durchmesser 2 1/2" Zoll (6.35cm). Der V6 erhielt standardmässig einen Endtopf mit nur einen Ausgangrohr und der V8 bekam hingegen einen Endtopf mit zwei Ausgangrohre. Beim originalen Endtopf macht dies jedoch keinen grossen Unterschied. Wenn man aber einen richtig tiefen "V8-mässigen" Motorklang will braucht man vorallem bei jüngeren US-Cars einen Performance Endtopf. Dieser hat neben den kraftvollen Klang auch zwei andere nette Nebeneffekte, er ist günstiger (ab 80 Euro!) als ein originaler und befördert schneller heisse Abgase aus dem Auspuffsystem. Hobbyschrauber sagen zu dem Endtopf meistens Auspuffanlage oder "4-Rohr Anlage" aber das ist natürlich völlig falsch. Unter Auspuffanlage oder Auspuffsystem versteht man nicht nur den Endtopf, sondern auch das Zwischenrohr und wenn vorhanden, den Katalysator.

Aus eins mach zwei! Öfters bekommt man zu hören das es überhaupt keinen "Doppelrohr Endtopf" für den V6 gibt aber das ist falsch! Wenn du für deinen V6 einen V8 Endtopf mit zwei Endrohren willst, benötigst du kein breiteres Zwischenrohr sondern einfach nur ein so genanntes Reduzierstück. Dieses Reduzierstück/Reduzierohr (von 2 1/4" Zoll auf 2 1/2" Zoll) wird auf das Eingangsrohr des Endtopfes gegeben bzw. am besten angeschweisst und dann wird der Endtopf wie gewöhnlich am Ende des Zwischenrohres mit einer Schelle montiert und aufgehängt.


montierter Endtopf mit zwei Ausgängen ohne Zierrohre

Durch das Reduzierstück passt der Endtopf nun auch auf das schmälere Zwischenrohr des V6. Beim V8 erspart man sich das natürlich. Günstiger ist es, wenn man sich die Achsbögen und die zwei Ausgangrohre einzeln kauft, und mit einer Schelle verbindet oder später zusammenschweisst. Es gibt auch ganze Ausgangsrohre aus einem Stück aber die sind wesentlich teurer. Was dann nur noch je nach Geschmack fehlen würde, wären Zierendrohre. Gegebenenfalls müssen dafür die seitlichen Ausgangrohre noch etwas gekürzt werden. Am Anfang kann das Klangbild des Endtopfes vorallem im Innenraum sehr laut sein aber das ändert sich nach einigen Kilometern. Nur Geduld.


hier mit Doppel-Zierrohre, diese können wenn sie kleiner sind das Klangbild noch etwas mindern

Den originalen Kat kann man beim V6 ruhig dran lassen, ausser er muss unbedingt erneuert werden dann kann man einen günstigeren Sport- oder Universal-Kat nehmen. Man könnte den Kat auch entfernen oder zu den neuen Kat, das 2 1/2" Zwischenrohr montieren aber das ist beim V6 nicht so optimal, weil der V6 doch etwas Abgas-Rückstau braucht. Beim V8 Motor ist das anderes, da machen so genannte "Catback" Anlagen erst richtig Sinn weil der V8 überhaupt keinen Rückstau benötigt und er die Abgase schneller abbauen sollte. Diese Catback Anlagen mit 3 Zoll (7.62cm) Durchmesser werden wie der Name schon vermuten lässt hinter dem "High Flow" Kat mit grösseren Ausgang montiert und bringen für ihr Geld durchaus Leistung. Man kann auch andere Fächerkrümmer mit grösseren Ausgang nehmen und den Kat weglassen. Nur beim V6 bringen andere Fächerkrümmer nichts, weil sie schon für den Motor optimal genug sind und der V6 etwas Rückstau braucht. Viel Spass beim ausprobieren!


komplette Borla Catback Auspuffanlage mit 3 Zoll Durchmesser

Autor: Andreas S. - Webmaster

<- zurück