Pontiac Firebird & Chevrolet Camaro

ForumF-Body des MonatsF-Power MagazinF-Body Fan Shop

NeuigkeitenNewsletterF-Body F.A.Q.GenerationenLegendsExcitementTechnikDownloadsGästebuchMeetingsWerbepartnerLinksF-Body.at Impressum

4. Österreichisches F-Body - Chevrolet Camaro & Pontiac Firebird Meeting 8. Juni 2008 in Mönchhof/Burgenland


Beim vierten österreichischen F-Body Treffen wurde mit den Mustangs das "Pony Car" unter dem Motto "F-Body feat. Mustang" gewürdigt. Der Mustang gilt als Vorreiter aller Pony Cars, wie der Name schon vermuten lässt! Ohne Mustang hätte es den Camaro wahrscheinlich nie so gegeben wie wir ihn kennen. Der Camaro existierte zwar als Studie aber als Ford 1964 bei der Einführung des Mustangs auch nachts ihre Verkaufsräume geöffnet halten mussten um den Bestellungen nachzukommen kam General Motors in Zugzwang. Unter "Pony Car" versteht man ein Coupe (zwei Türen) und 2+2 oder Viersitzigkeit, wie ein sportliches Karosseriedesign mit langer Motorhaube und kurzes Heck. Eine Marktlücke schien damals gefunden! General Motors reagierte darauf mit dem Chevrolet Camaro der Anfang 1967 zu erwerben war. Die Erfindung des Muscle Car's ebenfalls 1964 geht allerdings auf die Rechnung von Pontiac, die den "kleineren" Le Mans einen grossen V8 verpassten und ihn "GTO" nannten. Pontiac präsentierte ihr Pony Car darauf Ende 1967 auf  der Basis des Camaro's - der Firebird war geboren!


"F-Body featuring Mustang" das Motto wird noch öfters bei F-Body.at betont werden

Der Camaro und Firebird teilen sich bei General Motors den gleichen Rahmen bzw. Bodengruppe die sich von der Konstruktion her "F-Body" nennt, daher auch der Name. Rein technisch gesehen ist auch der Mustang ein "F-Body" andere Automobilhersteller wie z.B. MOPAR oder Ford verwenden nur ein anderes Body Code "Alphabet" bei ihren Autos. Bei allen Pony Cars befindet sich der Motor vorne und der Hinterradantrieb erfolgt durch einer robusten Starrachse statt einer Einzelradaufhängung. Dadurch war ein günstiger Anschaffungspreis möglich und weil immer stärkere V8 Motoren verbaut wurden, war das Preisleitungsverhältnis für die Jugend in Amerika nahezu perfekt. Aus Pony Cars wurden Muscle Cars gezüchtet und sie fanden immer grössere Beliebtheit, eine neue Ära war eingeläutet.


Dieser Mustang kam am sogar am Hänger! Danke an Mustang Club Slovakia für euer Kommen!

Der Konkurrenzkampf zwischen Ford und GM ging über Jahrzehnte dahin! In den USA besteht zwischen den beiden zwar eine Art Rivalität wie hierzulande zwischen Opel und VW ist. Bei uns in Österreich geht es aber hier um die gemeinsame Sache dieser US-Car Legenden, die schon lange einen grossen gemeinsamen Auftritt verdient hatten. Dafür war es schon höchste Zeit! Schon bei den vergangenen Treffen scheuten sich nie Mustangs zu kommen und das wurde mit der einen oder anderen Prämierung gewürdigt. Ritterlichkeit wird bei uns immer gross geschrieben und von "Konkurrenzkampf" war am Treffen nichts zu merken.


Trotz der Wettervorhersage und den anfänglichen Regen füllte sich der Platz am Vormittag rasch

Leider sagten durch die Unwetter in dieser Woche und durch die Wettervorhersage an diesem Wochenende ohne Übertreibung 60% der Teilnehmer mit Auto ab! Die Wettervorhersage war besonders für Burgenland völlig übertrieben. Sonst wären wieder über 100 F-Bodies zusammen gekommen und vorallem viel mehr Mustangs. Am Vormittag regnete es nur kurz und leicht aber nicht mehr. Gegen Mittag lockerte der Himmel rasch auf und es fanden kamen immer mehr Fahrzeuge ein.


Viele waren wie jedes Jahr dabei! Wie dieser schöner Trans Am Convertible von Anfang an seit 2005

Den meisten störte die Wettervorhersage gar nicht, sie kamen wie in den letzten Jahren, vertrauen auf ein gutes Wetter und eine Stimmung voller Oktan. Euch möchte ich an dieser Stelle herzlich danken und es freut mich das wir am Treffen einige Worte wechseln konnten. An dieser Stelle möchte ich wieder betonen das jeder einzelne als Teilnehmer das Treffen zu dem macht was es ist, jeder ist ein Teil des ganzen! F-Body Austria ist für alle US-Cars offen wie mit den Mustangs bewiesen wurde.


Die Mustangs bekamen natürlich direkt neben den F-Bodies ihren eigenen Bereich

Jeder F-Body Fahrer oder US-Car Fan von jung bis alt ist immer herzlich dazu eingeladen, egal ob man immer, nie oder das erste mal dabei ist: Du bist herzlich Willkommen, das ist unser Motto! Hier geht um den Spass, den Erfahrungsaustausch und die gemeinsame Freude am Auto. In Österreich sieht man doch viele Firebird und Camaros (oder andere US-Cars), und das Ziel ist es alle auf einem Treffen zu vereinen. Nur so kann ein Treffen wachsen das geht wenn es jeder unterstützt und kommt.


Auch Harry war schon beim ersten Treffen dabei! Nur hat er sich frisch im neuen Mustang verliebt

Ihre Rechnung ging auf! Das Wetter machte uns keinen Strich durch die Rechnung sondern unterstrich das Meeting. Durch das Wetter kam es zwar zu der einen oder anderen Verzögerung im Programm aber genau dadurch entwickelte es sich zum besten Treffen aller Zeiten. Nach 12:00 Uhr wurde es immer heisser und die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite! Das Burgenland wurde seinem Ruf als "Land der Sonne" sehr gerecht. Wer hätte das gedacht eine Sonnenschutzcreme war wieder nötig!


Unsere Freunde aus der Slowakei und  Ungarn waren auch wieder dabei

Als Sonntag der 8. Juni 2008 für das Treffen als Datum gewählt wurde gab es noch keinen Spielplan der Fussball Europameisterschaft. Das es im Juni und dazu noch in Österreich wie in der Schweiz als Gastgeberland stattfinden wird war aber klar. Als vor 2 Jahren beim 2. Österreichischen F-Body/US-Car Treffen 2006 das erste mal über 100 F-Bodies zusammen kamen, hatten wir zwar auch wieder Vatertag aber die Fussball Weltmeisterschafft allerdings ohne Österreich.


Das erste mal kamen zwei Knight Rider Replicas am Treffen zusammen, in Zukunft hoffentlich mehr

So kam es das heuer am selben Tag Österreich gegen Kroatien um 18:00 Uhr ein Spiel hatte. Das wollten sich die meisten doch nicht entgehen lassen und sind etwas früher heim gefahren. Bei uns zählt aber auch der sportliche Gedanke, dabei sein ist alles! Das Datum für nächstes Jahr ist schon fix und da hüpft kein Vatertag oder Fussball dazwischen! Es ist der 6. und 7. Juni  2009 und erstmals das ganze Wochenende. Unter dem Motto "American Sportscar" machen wir dann edben den Sport auf unsere Art!


F-Bodies und Mustangs bekamen ihren eigenen Bereich - nächstes Jahr auch alle anderen US-Sportwägen

Dieses Jahr nahm Matthias Krause aus München die längste Anreise in Kauf. Er verfolgt F-Body.at schon seit über 3 Jahre und wollte auch schon immer mal auf einem Treffen vorbei kommen. Sein Beruf machte ihn nur jedesmal einen Strich durch die Rechnung. Doch am diesem Wochenende war ein Platz im Terminkalender frei. Er kehrte von der Welt-Autostadt Detroit heim nach Deutschland, musste dort nur noch den TÜV für seinen Camaro erledigen und machte sich am Sonntag mit seiner Freundin am Weg zum Treffen.


Matthias mit seiner Freundin aus München, insgesamt 1200km hin und zurück!

Darüber freuten wir uns alle sehr und ich spreche auch hier meinen grössten Respekt dafür aus. Nicht nur die 5000 Meilen Flug vorallem die 600km Hinfahrt müssen erwähnt werden. Mit der Retourfahrt sind das zusammen 1200km an einem Tag. Vielen Dank für dein Kommen, deine Liebe zu den US-Cars ist beispielhaft! Es war eine Ehre dich am Treffen begrüssen zu dürfen und ich hoffe ihr seit wieder gut nachhause gekommen. Hoffentlich bis zum nächsten Jahr mit mehr Urlaub.


Das Gelände zu Mittag, der vordere Platz füllte sich immer rascher

Eigentlich wollte ich ein Gelände das sich näher zu Oberösterreich befindet oder aus Oberösterreich besser zu erreichen ist um endlich einen zentraleren Standort zu haben. Unter Neuigkeiten stand (wie in den Jahren immer zuvor!) über drei Monate lang das so ein Standort gesucht ist aber leider kam kein einziger Vorschlag oder Angebot dazu. Ich konnte auch selbst keinen geeigneten Platz mit dieser Lage ausfindig machen. Liebe Freunde aus Oberösterreich leider hattet ihr es etwas weiter.


Dieser prachtvoller Camaro Z-28 ist auch von Anfang an stets dabei

So kam es wie 2005 beim ersten F-Body Treffen das ein Gelände genau 60km von Wien gefunden werde konnte nur dieses mal im schönen Burgenland. Bis jetzt fanden die Treffen ja immer in Niederösterreich statt. Nach den 4 Jahren F-Body Treffen und den gesammelten Erfahrungen daraus kann man aber jetzt sagen das es das beste Gelände ist was wir jemals hatten!


Das Gelände am Nachmittag mit der tollen Halle (ehemaliger Baumarkt Sautner) im Hintergrund

Das gesamte Areal bietet über 500 asphaltierte Parkplätze, einen eigenen Bereich für Burnouts bis zu einer grossen Halle die in mehreren Bereichen aufgeteilt ist und Schlechtwetterschutz für alle Besucher ermöglicht. Dazu kann die Halle auch für Entertainment genutzt werden! Am Treffen wurde der vordere Bereich des Geländes genutzt.


Die Limousinen kamen auch nicht zu kurz am Treffen

Alle F-Bodies, Mustangs wie die anderen US-Cars konnten die selben Vorzüge nutzen und bekamen jeweils ihren eigenen Bereich. Dadurch standen sie nicht mehr so verstreut wie letztes Jahr bei der Arena Nova. Normale Besucherfahrzeuge konnten auch hier wieder vorm Gelände parken. Es kamen sehr viele Schaulustige vorbei die alle sehr begeistert waren.


Die Versorgung wurde wegen dem Wetter nach drinnen verlegt

Nur einen Katzensprung entfernt bietet die Pension Tschako günstige und vorallem vorzügliche Übernachtsmöglichkeiten, Familie Tschako war auch für die Versorgung zuständig und das klappte bestens wie man es sich nur wünschen kann. Vielen Dank an dieser Stelle nocheinmal und an alle Mitarbeiter die tatkräftig schon seit den frühren Morgenstunden mitgeholfen haben. Die Versorgung erfüllte alle Wünsche die der Gaumen nur haben kann, es gab für jeden Geschmack eines sehr grosse Auswahl.


Ein Überblick über das vordere Gelände

Am Nachmittag vor der Ausfahrt begann die Burnout Show bei der jeder mitmachen konnte. Die Burnouts heizten die Stimmung kräftig ein! Endlich ist ein Gelände gefunden wo wir "alle" Freiheiten haben, das war schon lange von F-Body Austria gesucht.


Peter von PS-Powercenter zeigte was sein Camaro Z-28 kann

Nächstes Jahr können wir auch in einer F-Body Reihe oder mit allen US-Cars einen Massen-Burnout am Gelände hinlegen, lassen wir uns überraschen! Jedenfalls machten die Burnouts über den ganzen Tag verteilt eine Menge Spass. Nachdem Peter von Powercenter eine Anleitung für Burnouts durchsagte wird auch nächstes Jahr ein Rezept für Donuts nachgereicht werden! Vielleicht wird  dann auch der beste Burnout vom Publikum prämiert. Wie heisst es so schön? Die richtige Mischung macht´s!


Einer schöner Burnout nach dem anderen! Das nennt sich F-POWER!

Auch dieses Jahr gab es unseren F-Body Austrua Fanartikelstand mit T-Shirts, Muskelshirts, Damen Tops, Umhängebänder und der beliebten "Best of F-Body Austria "F-POWER" 2004 - 2006 DVD Vol.1" - die man auch hier bestellen kann! Für Vorschläge und Angebote für weitere Fanartikel oder Verkaufstände sind wir immer offen! Egal was, einfach nur bitte melden.


Unser Fanartikelstand wieder zusammen mit Jebach Militärversand

Einer der anderen Highlights war wie jedes Jahr unsere Ausfahrt! Sie führte heuer von Mönchhof, Frauenkirchen, Podersdorf und Gols, und von der anderen Seite wieder zurück am Gelände. Sie verlief wie immer reibungslos, bot wieder eine tolle Aussicht und war fast komplett geregelt. Vielen herzlichen Dank an Franz (Disco Tschako) und alle die dabei mitgeholfen haben, das war eine tolle Leistung von der man nur seinen Hut ziehen kann. Es gab keinen der nicht von der Ausfahrt begeistert war. Am schönsten war der Abschnitt in Podersdorf am Seeweg wo wir für lauter verdatterte Gesichter und für Begeisterung am Streckenrand gesorgt haben. Die besten Aufnahmen findet ihr hier darunter, vielen Dank auch an Rene von Clubevent.at!

Copyright by Clubevent.at
Dieser Anblick bietet sich nur bei einer Ausfahrt von F-Body Austria

Copyright by Clubevent.at
Die Strasse gehörte auch den Mustangs!

Copyright by Clubevent.at

Über 600 Fotos des Meetings sind mit einer kostenlosen Anmeldung auf www.clubevent.at zu finden!

Viele weitere Fotos auch über 600 Stück finden sich in unserem Forum www.f-body-forum.info unter Events!

Copyright by Clubevent.at
Durch das anfängliche Wetter sagten leider die Sexy Car Wash Girls ab, eine Lösung musste gefunden werden!

Copyright by Clubevent.at
Es gab einen besseren Ersatz mit Stil "Sexy Wamperten Car Wash" - die Frauen waren ausser sich

Copyright by Clubevent.at
Eine saubere Leistung von den Jungs! Im wahrsten Sinne des Wortes, richtig Autowaschen können eh nur Männer

Dieses Jahr wurden wir jedes Jahr alle Camaros und Firebirds unter der Kategorie F-Body in jeder Generation zusammen prämiert. Die Jury hat sich bemüht die Prämierungen zwischen Camaro und Firebird wie immer gerecht zu verteilen. Das ist nicht immer so leicht! Von der vierten Generation waren leider zu wenige Camaros Vorort aber sonst waren am Treffen fast mehr Camaros als Firebirds. Dieses mal bekamen die Mustangs eine eigene Kategorie und natürlich die anderen US-Cars von 1. bis zum 3. Platz. Es wurde nach Seltenheitswert wie nach Gesamtzustand und nach Originalität bei den älteren Modellen bewertet. Hingegen originellere und auffällige F-Bodies wurden bei "Best of Show F-Body" hervorgehoben! Alle Faktoren sollten zusammen spielen und keiner sollte benachteiligt werden deswegen gibt es eine wichtige Regel:

Wenn ein Fahrzeug schon im Vorjahr ein Pokal gewonnen hat ist es von der Prämierung im Folgejahr ausgenommen. Dafür kann es aber im nächsten Jahr wieder prämiert werden wenn es ausgewählt wird! Das hat den Sinn das nicht immer jedes Jahr die selben Autos gewinnen wie bei anderen US-Car Treffen und damit auch andere eine faire Chance auf eine Prämierung haben.

Nicht nur "Best of Mustang" sondern auch "Best of Wheels" mit den schönsten Felgen, die längste Anreise und eine Sonderpreis Kategorie wurden heuer mit jeweils einen Platz dazu genommen. Viel Spass beim schauen!

Details zur Fahrzeug Prämierung:

Specials of Meeting:


Längste Anreise -
600km fuhr Matthias und seine Freundin aus München zum Treffen und wieder zurück sind das 1200km an einem Tag! Mit 5000 Meilen Flug weil er beruflich in Detroit zu tun hatte wäre das die längste Anreise die wir jemals hatten.


Best of Wheels - Unser Freund Leo und seine Frau aus Kärnten hätten ohne Matthais die längste Anreise gehabt aber dafür überzeugten seine Felgen American Racing Torque Thruster II auf seinem 88' Firebird!


Sonderpreis - Der Preis ging an Franz und seine Jungs der mit seiner "Sexy Wamperten Car Wash" Aktion! Sie haben die Mädels ersetzt die durch das anfängliche Regenwetter ausgefallen sind. Alle waren begeistert, besonders die Frauen!

Best Show F-Body of Meeting:


1.Platz - Chevrolet Camaro Baujahr 1986 - Dieser Camaro Z-28 ist nicht nur gepflegt, er hebt er sich auch durch seine ausserordentlichen Optik ab! Der Lack stammt von Lamborghini Murcielago, wer hätte ihn das angesehen!


 2.Platz -
Pontiac Firebird Baujahr 1988 - Der Lack und die Kombination mit den Felgen verleihen den Firebird ein extravaganten und amerikanischen Sportwagen-Charakter! Es gibt auch nicht so viele 88' Firebirds in Österreich.


3.Platz -
Chevrolet Camaro Baujahr 1978  - Nicht nur ein V8 kann glänzen! Unter dieser Haube schnurren 4,1l Hubraum durch einen serienmässigen Reihensechszylinder! Ein heisser Schlitten und Hubraum ist doch alles!

 

Best of 2. Generation - 1970 bis 1981:


1.Platz - Chevrolet Camaro Baujahr 1971 - Ein Traumhafter Originalzustand, von Motorraum bis Kofferraum und GM Produktionssticker an der Heckscheibe, mit nur 80.000km! Stand nur 500m weit entfernt in einer Garage.


2.Platz - Pontiac Firebird Trans Am Pace Car Baujahr 1980 - Selten, schön und sehr gepflegt! Vorallem noch immer der erste originale Lack, mit dem er eine sehr gute Figur macht. Respekt an Christian der das Auto sehr Jahren pflegt.


3.Platz - Chevrolet Camaro Z-28 Baujahr 1979 - Auch Rot steht dem Camaro gut! Die Z-28 Modelle von der
2. Generation Camaro haben in Österreich schon lange Seltenheitswert.

 

Best of 3. Generation - 1982 bis 1992:


1.Platz - Pontiac Firebird Trans Am GTA Baujahr 1990 - Ein der letzten GTA's die das Licht der Welt erblickten, dafür wurden sie immer stärker. Dieses gepflegte Exemplar hat einen 5,7l V8 mit 245 PS und wir seinem Aussehen mehr als gerecht!


2.Platz - Pontiac Firebird Baujahr 1992 - Ein V6 tut es auch und wie! Dieses schöne Schmuckstück wird seit Jahren von Charly perfekt gepflegt und immer in Top Zustand gebracht. Dieser Firebird kam sogar in einer österreichischen Fernsehserie vor.


3.Platz - Chevrolet Camaro Z-28 Baujahr 1985 - Nicht nur die weiteste Anreise sondern auch den dritten Platz hat sich der Camaro aus Deutschland verdient weil er noch elektronische Vergaser hat die selten sind.

 

Best of 4. Generation - 1993 bis 2002:


1.Platz - Pontiac Firebird Baujahr 1997 - Jeder Trans Am ist auch ein Firebird! Perfekter Umbau auf die US-Ausführung und ein sehr gepflegtes Fahrzeug mit einer seltenen Farbe.


2.Platz - Pontiac Firebird Baujahr 1994 - In diesem Auto steckt die Geschichte mit der F-Body.at begonnen hat. Der Firebird hat schon länger einen neuen Besitzer und ist in den besten Händen! Was der Lack und die Felgen eines Autos alles bewirken..


3.Platz - Pontiac Firebird Baujahr 1993 - Auch dieser Firebird glänzte mit schönen Felgen von der Corvette Z-06, US-Front und US-Aussenspiegel! Hier wurde ebenfalls jedes Detail aufgewertet was man nur aufwerten kann.

 

Best Mustang of Meeting:


1. Platz - Ford Mustang Baujahr 1973 - Ein schwarzes Monster, eine Mischung aus Mad Max und einem Rennwagen! Also gerade richtig für Europas Strassen!


2. Platz - Ford Mustang GT Convertible Baujahr 2006 - Auch ein schwares Pferd mit vielen Muskeln, sehr hübsch! Hoffentlich nimmt sich General Motors beim neuen Camaro ein Bespiel an der Optionsvielfalt


3. Platz - Ford Mustang GT Baujahr 2006 - Ein Auto so stolz wie sein Besitzer! Ebenfalls ein schöner GT der "5. Generation Mustang", nur das man statt "Generation" eine Ziffer dran hängt und einfach "Mustang 5" sagt wie zum Besipiel hier.

 

Best of US-CAR (Non F-Body)


1.Platz - Cadillac Fleetwood Baujahr 1994 - Ein Cadillac Fleetwood der letzten Modelljahre. Sie sind eine Klasse für sich und die Fortbewegung ist wie bei allen Cadillac's ein Traum.


2
.Platz - Buick Park Avenue Baujahr 1991 - Marek aus Bratislava ist auch schon seit dem ersten F-Body Treffen immer mit dabei. Nur aufgrund des Wetters kam er mit seinem Daily und auch der überzeugte in Weiss!


3.Platz - Lincoln Continental Baujahr 1979 - Kein Hot Rod Lincoln aber ein Continental! Ein Strassenkreuzer der Extraklasse, mit Continental bezeichnete die Ford Motor Company die Fahrzeuge ihrer Oberklasse.

Ich hoffe euch hat die Prämierung gefallen und nocheinmal Gratulation an die Gewinner! Ausserdem waren alle Autos am Treffen wie immer eine Besonderheit für sich! Bitte nur weiter so Österreich!

Wie man schon herauslesen kann ist das allerbeste das wir auch in Zukunft und nächstes Jahr auf diesem tollen Gelände bleiben können! Nach 4 Jahren kann man jetzt endlich sagen: "The Eagle Has Landed"! - oder auch nicht!?

Erstmals können wir nächstes Jahr ein 2-Tages Treffen also ein Treffen über das ganze Wochenende veranstalten. Daher wird auch schon jetzt eine oder mehrere Live Bands gesucht. Andere Attraktionen wie auch u.a. eine Hüpfburg für Kinder wäre auch eine tolle Sache! Wir sind für alle Vorschläge, Ideen und Sponsoren offen! Wer konkrete Vorschläge für "Showeinlagen" oder Auftritte, kann sich gerne bei uns melden! Alle Ausgaben und laufende Kosten werden mit den freien Spenden, Sponsoren und den Fanartikeln gedeckt. Schon mit dem Kauf einer DVD unterstützt man F-Body.at!

Vielen Dank für das zahlreiche Erscheinen! Insgesamt kamen im Laufe des Tages an die 100 US-Cars und es wurde das beste Treffen aller Zeiten! Ich möchte auch jeden danken der mitgeholfen hat und das Treffen unterstützt hat! Auch die Kosten konnten gedeckt werden weil F-Body.at kein Club ist, ist das auch das sehr wichtig. Vielen Dank und mein Lob an alle die gekommen sind, ihr seit beispielhaft! Von Konkurrenz oder gar Rivalität war am Treffen zwischen GM und Ford nichts zu merken, ganz im Gegenteil es war hochnteressant und ein toller Austausch! Leider sind durch das Wetter viele Mustangs und andere ausgefallen aber das wir holen auch nächstes Jahr nach! Denn nicht nur GM oder Ford sorgten die mit ihren Sportwagen für grosse Begeisterung in der Autowelt auch MOPAR und noch andere US-Marken. In diesem Sinne findet das 5. Österreichische F-Body US/Car Meeting erstmals das ganze Wochenende am Sa. 6.6 und So. 7.6. 2009 in MÖNCHHOF unter dem Motto:

"American Sportscar"

für alle amerikanischen Sportwagen von Pontiac Firebird, GTO und Fiero bis Chevrolet Camaro und Corvette, bis MOPAR und natürlich wieder mit Ford Mustang statt! Alle anderen US-Cars von Cadillac bis Lincoln und von Hot Rod bis Rat Rot sind wie immer ebenfalls herzlich zu diesem Festival eingeladen! Alle bekommen natürlich auch eine eigene Kategorie bei der Prämierung. Es wird wahrscheinlich das letzte F-Body Treffen seines "eigenständigen Namens" werden. Keep Amercian Sportcars on life!

Euer Andreas "Mr. F-Body" und alle die mitgeholfen haben!

Ohne Sponsoren geht nur wenig!

Wir danken herzlich, thanks to:

Chromwerk

PS Powercenter

Automobile Riekmann

Chello UPC Telekabel

Jebach

Clubevent.at

Über 600 einzigartige Fotos des Meetings sind mit einer kostenlosen Anmeldung
auf www.clubevent.at zu finden!

Viele weitere Fotos ebenfalls an die 600 Stück finden sich in unserem Forum:
www.f-body-forum.info unter Events!


Das 4. F-Body/US-Car Meeting 2008 Plakat entworfen von Andreas (Webmaster)

<-zurück